An unsere Fans und Zuschauer

logo sv

Ein Schreiben an unseren Verband

Wir haben uns entschlossen, heute zum Ligapokalspiel nicht anzutreten,
und auch die restlichen Spiele im Herbst werden wir nicht mehr spielen.
Unser Herrenbereich ist ab sofort in einer vorgezogenen Winter / Corona - Pause.
Auch bei uns kommen die Rückmeldungen der Spieler, dass ihre Arbeitgeber ein Risiko sehen, wenn sie am Wochenende spielen.
Und natürlich ist da nicht das Spiel an sich gemeint, aber es geht um die Kabine, die Duschen und das drumherum.

Wir sehen uns auch der Gesellschaft gegenüber in der Verantwortung, hier nicht unnötig Risiken zu schaffen.

In diesem Sinne - unabhängig wie die Gremien entscheiden - wir haben uns entschieden.

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Jordan

Vorsitzender SV Westerndorf St. Peter

Drucken

Die E1-Junioren des SVW

Bild folgt

unten, von links:
oben, von links:
es fehlen:

Unsere Trainingszeiten:
Montag von 17.00 - 18.30 Uhr
Mittwoch von 17.00 - 18.30 Uhr

Jahrgang 2009/2010

Trainer:

Stephan Kainzbauer, Tel. 0174/9117113
                                  eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingsschwerpunkte:

  • Vielseitige Bewegungsaufgaben
  • Ideen und Kreativität beim Erfinden neuer Bewegungen zeigen
  • Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen und sich in der Gruppe zurechtzufinden
  • Ideenvielfalt und Spielfreude durch Variationen kleiner Spiele mit dem Ball
  • Spaß und Freude am Fußballspielen erleben
  • Verbesserung der motorischen Fähigkeiten*
  • Die Persönlichkeit ganzheitlich fördern
  • Eigene Bedürfnisse und Wünsche ansprechen
  • Das eigene Bewegungskönnen verbessern
  • Selbstvertrauen aufbauen

 * Gerade adäquate Bewegungsförderung kann erwiesenermaßen für Kinder Welten bewegen: "Psychomotorische Förderung" kann eine

-      Entwicklungsverzöge­rungen ausgleichen,

-      bei Konzentrationsstörungen helfen und

-      die soziale Kompetenz verbessern.

 
Ein phantasievolles Training hilft, das Selbstbewusstsein der Kinder zu steigern. Indem ein Kind durch psychomotorische Förderung lernt seinen Körper in unterschiedlichen und ungewohnten Situationen wahrzunehmen, erlebt es ein neues Wissen, was es sich zutrauen kann."

Darüber hinaus haben verschiedene Studien in den letzten Jahren gezeigt, dass psychomotorisches Training hilft, die Anzahl und die Schwere der Unfälle in den Sportstunden zu senken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok