Fußball News

Herzlich Willkommen in der Fußball Abteilung des SV-Westerndorf. Auf den folgenden Seiten findet Ihr alle wichtigen Informationen rund um unsere Abteilung, News und Tabellen. 

Hier steht Euch der aktuelle Terminplan zur Verfügung (Veranstaltungskalender),
sowie eine Übersicht über die pdf icon Junioren-Trainer und Mannschaften mit deren Trainingszeiten.

 

Drucken

Weitgehend unnötige Niederlage in Edling

Geschrieben von Klaus Jordan am .

SV DJK Edling - SV Westerndorf 3:1 (1:1)

Der DJK SV Edling gewinnt gegen den SVW mit 3:1 durch geschickten Konterfußball

Diesmal spielte unsere Mannschaft von Beginn an konzentriert, diszipliniert und aktiv nach vorne, was zu Chancen von Neset Jasarevic (22. knapp rechts am Tor vorbei, 29. übers Tor) führte. Er war es auch, der die Vorlage für das 1:0 (14. Minute) durch Torsten Voß gab, der auf der rechten Seite von außen kommend den Ball aus spitzem Winkel ins Tor schoss - ein toller Treffer und eine verdiente Belohnung für das bisherige Spiel.

Doch wie häufig ließ dann der Druck nach, die Edlinger konnten ihr Spiel besser aufbauen, obwohl sie sich Zeit ließen. Sie schafften den Ausgleich in der 31. Minute durch den sehr guten Frederik Schramme, der schon vorher gefährliche Situationen hatte und hier – nicht zum letzten Mal – seine Schnelligkeit nutzte.

Danach wurde unsere 1. Mannschaft wieder munterer, dominierte meist das Spiel. So zeigten auch Eren Yergezen und Florian Luge gute Angriffsleistungen. Edling blieb aber immer gefährlich. Doch konnten sie durch gelungene Abwehraktionen, unter Kontrolle gehalten werden.

Auch in der 2. Halbzeit dominierte der SVW das Spiel, aber jetzt wurde immer wieder das Mittelfeld und auch die Verteidigung vernachlässigt, zu weit rückte man auf, so sehr wollte man den Führungstreffer, der durchaus verdient gewesen wäre. Georg Huber war einmal mehr der Antreiber, der selber überall zu finden war.

Doch eher noch als in der 1. Halbzeit konnten die Edlinger durch geschicktes Abwarten und sehr schnelle Konter den SVW bedrängen, was dann leider schon in der 51. Minute zum 2:1 durch Benedikt Schwaiger auf Seiten der Edlinger führte.

Danach verflachte das Spiel bei Übergewicht durch den SVW zusehends zu einem Mittelfeldgeplänkel, wobei sich unsere Mannschaft aber nicht entmutigen ließ.

Ab der 70. Minute spielte sie dann wieder druckvoller nach vorne. Da Edling aber ruhig auf seinen Konter wartete und die Westerndorfer nach etlichen Chancen und vielen Eckbällen doch kein Tor erzielten, war es wieder Schramme, der einen gelungenen weiten Pass über die gesamte Abwehr annahm und am chancenlosen Sebastian Eder vorbei links ins Tor einschob (81. Min.).

Ergebnis: Eine unnötige Niederlage, bei der Bälle des Gegners im Mittelfeld erfolgreich abgefangen wurden, um dann häufig gekonnt und schnell das Spiel neu aufzubauen, doch wenn es in den Sechzehner gehen sollte, gab es zu wenig Druck, manchmal auch zu wenig Präzision oder es fehlte das notwendige Quäntchen Glück.

Mit dieser Niederlage rutscht der SVW auf den 4. Tabellenplatz ab.

Doch nächste Woche spielen wir wieder zu Hause (Samstag, 2.Mai, 14.00 Uhr). Diesmal gegen Griesstätt, die abgeschlagen auf dem letzten Platz stehen. Da geht bestimmt was!

Aufstellung SVW: S. Eder, G. Huber, S. Hiltl. P. Stachler, M. Zellner, J. Koniarczyk, F. Luge (ab. 87. Min. M. Brandner), T. Voß, N. Jasarevic (ab 80. Min. M. Kleeberger), M. Zagler (ab 47. Min. B. Gayde) und E. Yergezen.

 

Bericht von Henner Voß

 

Drucken

2:0 Sieg - Endlich – da ist der erste „Dreier“ der Rückrunde!

Geschrieben von Klaus Jordan am .

Der Anfang der Partie allerdings ging klar an Grünthal, die sehr forsch begannen, und die Westerndorfer Abwehr schon in der dritten Spielminute forderten, aber der Schuss des Angreifers ging knapp vorbei.

Aber nach den ersten zehn Minuten bekam Westerndorf das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle, und so kamen jetzt auch die Chancen für Westerndorf – und eine der ersten führt auch gleich zum 1:0 in der 16. Minute: Eren Yergezen dringt von halbrechts in den Strafraum ein, legt quer auf Neset Jasarevic, der umkurvt noch einen Gegenspieler und hebt den Ball gefühlvoll in die Mitte, wo Julius Koniarczyk nur noch den Kopf hinhalten muss – Kopfball ins kurze Eck – ein wichtiges und ein schön heraus gespieltes Tor!

Auch weiterhin spielte Westerndorf im Vorwärtsgang: In der 22. Minute hatte Eren Yergezen wieder eine große Chance, aber die Grünthaler Abwehr konnte gerade noch auf Kosten eines Eckballes klären – der brachte dann nichts ein. In der 35. Minute konnte Neset Jasarevic gerade noch abgedrängt werden, bevor er alleine vor dem Torhüter zum Torschuss kommen konnte. Auch Fabian Martinus hatte in der 40. Minute eine schöne Chance – der Schuss ging aber knapp vorbei!

Dann die 45. Minute: Fabian Martinus dribbelte mit dem Ball am Fuß am linken Flügel nach vorne, drehte ab nach innen, lief parallel zum Strafraum und dann ein schöner Schuss ins linke untere Eck – ein toller Treffer zum 2:0!

Die zweite Hälfte begann wieder mit Druck der Grünthaler Elf, in der 48. Minute ging ein Schuss knapp am Westerndorfer Gehäuse vorbei. Auch in der 52. Minute ein ähnliches Bild – ein Gästestürmer kommt frei zum Abschluss, zum Glück für Westerndorf verzieht er knapp. Dann waren aber wieder die Westerndorfer am Zug in der 63. Minute schickt Georg Huber mit einem schönen Pass Michael Jackl auf die Reise, der tunnelte den gegnerischen Torwart, der Ball im Netz – aber dann der Pfiff, der Schiedsrichter hatte leider ein Abseits gesehen, schade. Nächste Chance für Westerndorf in der 68. Spielminute: Nach einer Ecke kam Julius Koniarczyk frei zum Kopfball, aber knapp vorbei. In der 72. Minute kam ein Grünthaler Spieler frei zum Schuss, traf dabei aber einen eigenen Spieler der die Chance damit vereitelte.

In den letzten zehn Minuten machte Grünthal nochmal mächtig Druck, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen, und so blieb es beim hochverdienten Sieg für Westerndorf, die damit ihre Sieglos-Serie endlich beenden konnten!

Aufstellung SVW: S. Eder, G. Huber, S. Hiltl, P. Stachler, M. Zellner, J. Koniarczyk, E. Yergezen (ab 32. Min. T. Voß), F. Martinus, N. Jasarevic (ab. 70. Min. F. Luge), M. Jackl (ab 80. Min. M. Kleeberger) und B. Gayde.

Drucken

Die Unentschieden-Könige haben wieder zugeschlagen!

Geschrieben von Klaus Jordan am .

ASV Großholzhausen - SV Westerndorf 2:2 (0:1)

Das fünfte Rückrundenspiel – das vierte Unentschieden, und weiterhin sieglos in der Rückrunde! Das Spiel in Großholzhausen begann aus Westerndorfer Sicht sehr erfreulich, schon in der 8. Minute das Tor für Westerndorf durch Neset Jasarevic, das allerdings begünstigt wurde durch einen groben Schnitzer des gegnerischen Torhüters. Auch die nächste Großchance hatte Westerndorf – nach einem „Gassenpass“ von Georg Huber kam Neset alleine vor dem Torhüter zum Abschluss, konnte den Ball aber nicht mehr richtig treffen! Das Spiel in der ersten Hälfte war ausgeglichen, und Westerndorf nicht ganz unverdient mit 1:0 in Führung.

Die zweite Hälfte begann weiter mit einer sehr defensiven Grundausrichtung unserer Mannschaft, die nun aber nicht mehr die große Sicherheit ausstrahlte. Großholzhausen machte nun immer mehr Druck, und so fiel folgerichtig (aus Großholzhausener Sicht) das 1:1 in der 52. Minute: Eine Flanke der Holzhausener wurde am kurzen Pfosten mit der Hacke verlängert – am langen Pfosten lauerte Franz Englberger und brauchte nur noch einzuschieben.

Zwanzig Minuten später dann auch noch die Führung für Großholzhausen – allerdings sehr umstritten: Nach einem weiten Einwurf in den Strafraum läuft der Stürmer mit den Ball Richtung Torauslinie und wurde von Sebastian Hiltl bedrängt, der Stürmer lässt sich fallen – Elfmeter! Große Proteste, aber der Schiedsrichter hatte hier ein Foul gesehen – 2:1 für Großholzhausen.

Nach diesem Rückstand kam unsere Mannschaft aber wieder besser ins Spiel zurück und nahm den Kampf auf dem sehr buckligen Platz besser an, und schon kamen auch wieder Chancen: So in der 80. Minute als es wieder eine sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidung gab – ein schönes Tor von Florian Luge wurde wegen angeblicher Abseitsposition nicht gegeben.

Dann doch noch das verdiente 2:2: Nach einer Ecke von Julius Koniarczyk kommt der eingewechselte Julius Lüken in seinem ersten Spiel für die Kreisligamannschaft zu einem tollen Kopfball an die Querlatte, von dort prallt der Ball an den Rücken des Torhüters und von dort ins Tor! Ein zwar glücklicher Treffer, aber ein verdientes Unentschieden, mit dem Westerndorf zufrieden sein musste!

Damit hat unsere Mannschaft ihre Führung in Tabelle behauptet – allerdings nur bei der Wertung der meisten Unentschieden – in der Tabelle liegt Westerndorf immer noch auf einem guten dritten Platz.

Ein Dank an Georg Huber – er hat bei der Erstellung dieses Berichts entscheidend mitgewirkt!

Aufstellung SVW: S. Eder, G. Huber, S. Hiltl, B. Gayde, M. Zellner, J. Koniarczyk, M. Brandner ab 57. Min. H. Reiter), E. Yergezen (ab 63. Min. F. Luge), N. Jasarevic (ab 79. Min. J. Lüken), M. Kleeberger, und T. Voß.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok