Fußballcamp 2018

Fußball News

Herzlich Willkommen in der Fußball Abteilung des SV-Westerndorf. Auf den folgenden Seiten findet Ihr alle wichtigen Informationen rund um unsere Abteilung, News und Tabellen. 

Hier steht Euch der aktuelle Terminplan zur Verfügung (Veranstaltungskalender),
sowie eine Übersicht über die pdf icon Junioren-Trainer und Mannschaften mit deren Trainingszeiten.

 

Drucken

AH-Training

Geschrieben von Hans Jackl am .

Die Umstellung des AH-Trainings von Mittwoch auf Donnerstag hat sich gleich beim ersten mal bewährt.

Statt der üblichen sieben, acht Spieler waren es diesen Mittwoch gleich zwölf Mann. Das gibt wieder Hoffnung

für die Zukunft.

Drucken

Auch gegen Reichertsheim - Wieder Remis

Geschrieben von Klaus Jordan am .

SV Westerndorf – SV Reichertsheim 2:2 (1:0)

Und wieder wurde es nichts mit dem ersten Dreier in der Rückrunde – aber so nahe wie heute waren unsere Fußballer in der Rückrunde dem ersten Sieg noch nicht.

Der SV Reichertsheim legte gleich mächtig los und schon in der 1. Minute tauchten sie gefährlich vor Prager auf, der konnte aber abwehren. In der 8. Minute gab es eine sehr schöne Ballstafette der Reichertsheimer durch das Mittelfeld, aber ein schwacher Abschluss frei vor dem Westerndorfer Tor verhinderte die zu diesem Zeitpunkt „in der Luft liegende“ Gästeführung. Eine Minute später wieder ein Angriff der Gäste, diesmal konnte der Stürmer knapp vor, oder sogar im Strafraum abgeblockt werden – da hätte man durchaus auch auf Freistoß oder sogar Elfmeter für die Gäste entscheiden können.

Aber wie so oft in den letzten Spielen, so nach 10 Minuten kippte das Spiel, und die Westerndorfer übernahmen mehr und mehr das Kommando – und schon gab es die erste Chance, Neset Jasarevic kommt im Strafraum an den Ball, aber bevor er ihn unter Kontrolle hat, war der Torwart zur Stelle und konnte den Ball aufnehmen.

Das 1:0 für die Heimmannschaft in der 27. Minute war dann zwar verdient, aber trotzdem etwas überraschend: Torsten Voß zog mit dem Ball am Fuß vom linken Flügel in die Mitte, zog dann aus ca. 18 Metern zentral vor dem Tor ab, der Torwart war zuerst auf dem Weg in die andere Ecke, und konnte so den Ball nicht mehr abwehren!

Endlich mal wieder eine Führung für Westerndorf – das sollte doch Selbstvertrauen geben. Und so war es auch – Westerndorf blieb spielbestimmend, ohne sich großartige Chancen heraus zu spielen.

Bis zur 52. Minute: Ein herrlicher Spielzug der Heimmannschaft – Georg Huber zog mit dem Ball am Fuß Richtung gegnerisches Tor, legte ab auf Jasarevic, der spielte zu Eren Yergezen und der konnte wiederum auf Georg Huber ablegen – gegen dessen Schuss, der auch noch leicht abgefälscht wurde, war der Reichertsheimer Keeper dann machtlos! Ein schönes und ein wichtiges Tor zum 2:0 – das sollte jetzt aber reichen!

Aber irgendwie kippte das Spiel jetzt wieder - Reichertsheim war jetzt Spielbestimmend, aber noch ohne Torabschluss – bis zur Schlussphase:

In der 88. Minute drang  ein Reichertsheimer Spieler von rechts in den Strafraum ein, den ersten Schuss konnte Prager noch mit dem Fuß abwehren – aber leider wiederum zu diesem Spieler (Markus Eisenauer, Nr. 14) der jetzt keine Mühe mehr hatte den Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen.

Der Anstoß nach diesem Gegentor wurde von Westerndorf nach hinten gespielt, der Ball wurde leichtfertig vergeben und konnte nur auf Kosten eines Freistoßes seitlich vom Strafraum geklärt werden. Und wie es halt so kommt – dieser von Peter Huber schön getretene Freistoß wurde länger und länger, und schlug hinter Prager im Tor ein – 2:2!

Ein bitteres Unentschieden, aber Westerndorf muss sich den Vorwurf gefallen lassen, nach der 2:0 Führung zu wenig gemacht zu haben!

Drucken

Weiterhin sieglos in der Rückrunde

Geschrieben von Klaus Jordan am .

SV Schloßberg-Stephanskirchen - SV Westerndorf 1:1 (1:1)

Ein Spiel auf Kunstrasen – auch für unsere Fußballer kein unbekanntes Terrain, deshalb kann das nicht als Ausrede für den behäbigen Beginn der Westerndorfer gelten. Eher schon der böige Wind, der in der ersten Hälfte die Schloßberger unterstützte. Aber nach ca. 10 Minuten fanden sich die Gäste aus Westerndorf besser zurecht, und konnten das Spiel immer mehr in die Hälfte der Schloßberger verlagern.

Die ersten klaren Chancen hatte nun auch Westerndorf, so schickte Fabian Martinus nach zehn Minuten Thorsten Voß steil, sein Schuss ging aber knapp vorbei. In der 11. Minute war es wieder Fabi, der den Ball zentral in der Schloßberger Hälfte bekam, und diesmal selber den Abschluss suchte – wieder knapp vorbei. Zwei Minuten später wieder eine Chance, aber Thorsten Voß wurde im letzten Fall abgeblockt, als er schon fast frei vor dem Tor stand. Jetzt kontrollierte Westerndorf das Spiel, und es gab Chancen fast im Minutentakt - aber leider war noch kein zählbares Ergebnis zu verzeichnen.

Das Spiel verflachte nun wieder etwas, richtige Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht – bis zur 30. Minute. Ein schon abgewehrter Ball wurde unsauber nach vorne gespielt, und kam deshalb nochmal vor den Strafraum der Westerndorfer – dort stand die Nr. 10 der Schloßberger, Josef Hofmann relativ frei, konnte einen Abwehrspieler ausspielen, und zielte dann sehr genau – vom Innenpfosten sprang der Ball ins Tor. Das war fast so ein Tor wie in Nußdorf – ohne Vorwarnung, ein fast schon geklärter Ball – einfach nur unnötig!

Der Schock über das Gegentor dauerte etwas – bis zur 40, Minute: Freistoß von rechts scharf in den Strafraum, Thorsten Voß schießt sofort, der Ball springt einem Schloßberger halb an die Brust, halb an den Oberarm – nach Protesten der Westerndorfer Spieler entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß, etwas glücklich aus Westerndorfer Sicht – unglücklich aus Schloßberger Sicht.

Fazit: Das Unentschieden war aus Gästesicht zu wenig: Westerndorf hatte mehr vom Spiel und mehr Chancen.

Die zweite Hälfte begann mit viel Westerndorfer Ballbesitz – jetzt wehte der Wind zur Gästeunterstützung – aber es kam nicht viel Zählbares dabei heraus. In der 65. Minute gab es einen indirekten Freistoß zentral vor dem Tor der Heimmannschaft, Westerndorf mit einer schönen Variante, der Schuss von Moritz Beckmann - aber abgeblockt.

In der 78. Minute eine schöne Hereingabe von Matthias Zagler, aber der inzwischen eingewechselte Eren Yergezen verfehlte den Ball knapp. So vergingen die Minuten, Westerndorf blieb dominant, aber zu wenig zielgerichtet vor dem Tor, zu wenig Abschlüsse aus der zweiten Reihe. Anscheinend waren alle mit der Punkteteilung zufrieden, wobei Westerndorf den Sieg mehr verdient gehabt hätte.

Aufstellung SVW: C. Prager, G. Huber, S. Hiltl, M. Kleeberger (ab 56. Min. M Brandner), M. Zellner, J. Koniarczyk, M. Beckmann, F. Martinus, N. Jasarevic (ab 74. Min. E. Yergezen), M. Zagler und T. Voß.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok