Drucken

SV Westerndorf St. Peter – SV Oberbergkirchen 5:1 (3:0)

Ein gnadenlos effektiver SV Westerndorf gegen einen selten gespielten Gegner aus Oberbergkirchen (zwischen Ampfing und Buchbach gelegen) – schon zur Pause war der Sieg in trockenen Tüchern!

Aber der Reihe nach:

Der Beginn war auf beiden Seiten etwas verhalten, was wohl auch am Untergrund lag – ein starker Regen vor dem Spiel sorgte immer wieder für Ausrutscher. Aber in der 11. Minute nahm sich Michael „Baba“ Krauß mal den Ball, zog von der Strafraumlinie ab und fand seinen Meister im Torwart.

Aber schon in der 14. Minute das 1:0: Schöner Spielzug über den rechten Flügel mit Kollmer und Schober, der brachte den Ball weit auf den zweiten Pfosten, von dort legte Krauß ab in die Mitte auf Torben Gartzen – 1:0!

Dann passierte erstmal wenig, Ballbesitzfußball auf Westerndorfer Seite, aber der Gegner ließ sich nicht locken, und machte die Räume in seiner Defensive sehr geschickt eng.

Aber in der 38. Minute war es dann doch soweit – Krauß schickte Gartzen mit einem schönen Pass in die Tiefe, der vollendete ganz abgezockt ins lange Eck – 2:0!

Und gleich drauf die nächste Szene, wieder mit Michael Krauß im Mittelpunkt: Nach einer schönen Flanke köpfte er den Ball an die Unterkante, der Torwart konnte nicht klären, etwas Durcheinander im Fünfmeterraum, bis Manuel „Schoko“ Weimann den Ball über die Linie brachte – 3:0 und gleich drauf war Pause.

Und die zweite Hälfte ging gleich so weiter: Nach einem verunglückten Pass in die Spitze hatte die Gäste-Abwehr eigentlich schon alles im Griff, aber durch ein energisches Nachsetzen brachte Marinus Jackl den Abwehrspieler zu einem völlig verunglückten Querpass den sich Gartzen erkämpfte, weiter leitete zu Krauß, und jetzt hatte Baba nach drei Vorlagen auch sein Tor – 4:0!

55. Minute, Großchance für Marinus Jackl, aber der Torwart war auf der Hut, und brachte die Fingerspitzen noch an den Ball.

60. Minute, schöne Freistoßflanke vom linken Strafraumeck von Max Danzer, „Baba“ Krauß, obwohl von vier Abwehrspielern umringt sprang am höchsten (!) und köpfte unhaltbar ein – 5:0.

Jetzt war das Spiel natürlich endgültig entschieden, und so konnte Trainer Melnik dem lange verletzten Fabian Martinus seine ersten Comeback-Minuten geben und so kam auch Immanuel Peter zu seinen ersten Minuten in der 1. Herrenmannschaft überhaupt.

Die Gäste hatten jetzt auch ein paar Möglichkeiten, so in der 70. Minute, da ging der Schuss aber knapp vorbei. In der 82. Minute dann der verdiente Ehrentreffer für die Gäste zum 5:1.

Kurz drauf war Schluss, und der Schiedsrichter hatte es sehr eilig beim Wetter ins Trockene zu kommen – auf die Sekunde genau (dank Anzeigetafel) pfiff er dieses Spiel ab.

Fazit: Unsere Jungs haben ihre Chancen konsequent genutzt, sehr ruhig und überlegt gespielt und der Gegner wird es in dieser Form schwer haben, die Klasse zu halten.

 

Aufstellung: Simon Rott, Max Danzer, Max Kleeberger, Max Kollmer, Michael Jackl, Alex Schober, Sebastian Nießner, Manuel Weimann (ab 69. Min. Immanuel Peter), Michael Krauß, Torben Gartzen (ab 73. Min. Fabian Martinus), Marinus Jackl (ab 88. Min. Mohamed Kone).

Dazu Dominik Größwang (ET).

 

Klaus Jordan

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok