Drucken

Zwei erfreuliche Nachträge zur F-Jugend

F3F4 Familienausflug 18

Familienfreundlicher S.V. Westerndorf

Am 17. Juni versammelten sich die F3- und F4-Jugend zu einem Familienausflug an der Gießenbachklamm in Kiefersfelden. Bei sonnigem Wetter und bester Laune wurde zum Stausee in der Nähe der Schopper Alm gewandert. Bei Picknick und Wasserspielen verging die Zeit für Eltern und Kinder viel zu schnell.

Nach gemeinsamer Rückkehr zum Vereinsgelände frönten die Kinder ihrem liebsten Hobby, dem Fußball spielen, obwohl die eigens aufgebaute Hüpfburg auch sehr willkommen war. Die Eltern genossen die Zeit für interessante Gespräche. Alle zusammen beendeten diesen tollen Tag beim Public Viewing des ersten WM Spiels der deutschen Nationalelf.

Markus Pohl

 

 

F1-Turnier in Raubling - eine sommerlich-heiße Angelegenheit 
 

F-turnier 1

Nach einem verregneten Samstag mit ausgiebigem Stubehocken und angesichts der Vorbilder bei der Fußball-WM war die F1 hochmotiviert und freute sich auf das diesjährige Fußballturnier in Raubling (7.7.2018). In den ersten beiden Spielen wurde die gewohnte Kampfkraft voll in die Wagschale geworfen. Die Bälle konnten regelmäßig von Felix, Max, Silas, Simon und Marinus schon an der Mittellinie erkämpft werden. Dann ging es über Rafi und Quirin schnell gefährlich nach vorne. Die Tore blieben nicht aus und hinten war Luca ein sicherer Rückhalt, so dass die Jungs die ersten Spiele gewinnen konnten.
Gegen den Sieger der Gruppenphase, Raubling, musste die Mannschaft sich unmittelbar vor dem Abpfiff nach einem unglücklichen Rückpass in die Füße des Gegners knapp mit 0:1 geschlagen geben.
Mit zunehmender Dauer des Turniers und mit steigenden Temperaturen schwanden unseren Dauerläufern etwas die Kräfte, so dass sie das Spiel gegen den späteren Turniersieger Bad Aibling, der im umkämpften Finale die Raublinger Gastgeber bezwingen konnte, ebenfalls knapp mit 1:2 verloren.
Durch ungünstige Zeitverschiebung auf den beiden Feldern wurden die Pausen zwischen den Spielen z.T. sehr kurz. Vielleicht lag es auch daran, dass die Kräfte am Ende nur noch für zwei Unentschieden reichten.
Der respektable vierte Platz, jede Menge neue Erfahrung, ein paar toll gestaltete Urkunden samt Mini-Pokal für jeden Einzelnen und eine schön gerötete Haut bei den Eltern sind die Trophäen, die zurück nach Rosenheim und Westerndorf gebracht wurden. Genau rechtzeitig, um wieder die Vorbilder auf den Fernsehschirmen bewundern zu können.

Vielen Dank an unseren Trainer Michi Jackl, der mit seiner heißen Gruppe immer einen kühlen Kopf bewahrt.
 
Rolf Typke