eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier 2017

  • SVWFussballWeihnacht17 10
  • SVWFussballWeihnacht17 11
  • SVWFussballWeihnacht17 13
  • SVWFussballWeihnacht17 14
  • SVWFussballWeihnacht17 15
  • SVWFussballWeihnacht17 16
  • SVWFussballWeihnacht17 18
  • SVWFussballWeihnacht17 19
  • SVWFussballWeihnacht17 2
  • SVWFussballWeihnacht17 26
  • SVWFussballWeihnacht17 27
  • SVWFussballWeihnacht17 30
  • SVWFussballWeihnacht17 33
  • SVWFussballWeihnacht17 34
  • SVWFussballWeihnacht17 35
  • SVWFussballWeihnacht17 37
  • SVWFussballWeihnacht17 38
  • SVWFussballWeihnacht17 5
  • SVWFussballWeihnacht17 7
  • SVWFussballWeihnacht17 8
  • SVWFussballWeihnacht17 9
Drucken

Verdienter Sieg des SV Ostermünchen beim SV Westerndorf mit 2:1 (1:0

Vor allem in der 1. Halbzeit war der ehemalige Bezirksligist zu stark

Obwohl der SVW gleich in der 7. Minute seine erste Chance durch Fabian Martinus, der von Michael Krauß bedient wurde, hatte und noch in der gleichen Minute Martinus mit einem Dribbling und anschließendem Torschuss für Hoffnung sorgte, war diese doch trügerisch. Denn Ostermünchen war aggressiv, spielte offensiv, war immer einen Tick schneller am Mann und am Ball und konnte so in der 15. Minute durch Patrick Eder (14) nach einer Flanke von links in zum 1:0 Führung gehen - allerdings begünstigt durch eine Reihe von Fehlern bzw. verpasstem Ball von mindestens drei Westerndorfern. Er stand dann noch häufiger frei. Anscheinend fühlte sich niemand für den gefährlichen Stürmer verantwortlich. In der 19. Minute rettete Verteidiger Max Kleeberger vom SVW auf der Linie, nachdem die Nr. 10 der Ostermünchner, Markus Prechtl, relativ frei zum Schuss gekommen war. Eine geordnete Abwehr schaut anders aus.

Nach dem Führungstor der Ostermünchner konnten sie in Ruhe abwarten, zogen sich aber nicht zurück, beherrschten weiter das Spiel, ohne allerdings klare Chancen herauszuarbeiten. Nur Florian Schinzel (11) hätte die Ostermünchner nach einem überzeugenden Dribbling in Führung bringen müssen. Aber sein Torschuss landete in den Wolken (44.). Auch der SVW hatte vorher schon eine schöne Chance durch Sebastian Niesner, der mit einer präzisen, hohen Flanke von Max Danzer bedient wurde. Doch er verfehlte das Tor knapp (36.).

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Torben Gartzen bei den Gastgebern. Als ob das ein klares Signal gewesen wäre, wird der SVW offensiver und auch endlich torgefährlicher. Es wird direkter in die Spitze gespielt und mit mehr Selbstvertrauen agiert. Doch das kommt im Mittelfeld und bei der Abwehr leider nicht an. Und so steht es nach 51 Minuten 2:0 für den SVO durch Florian Schinzel, der endlich mal wieder trifft.

Jetzt ziehen sich die Ostermünchner noch mehr zurück, stehen teilweise mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Der SVW rennt an, aber gegen diese Defensiveinstellung des Führenden ist es sehr schwer, zumal die Konter des SVO immer gefährlich bleiben.

Chancen gibt es in der 54. bis 56. Minute zweimal für den SVW durch Gartzen und Martinus, dazwischen setzt der SVO mal wieder ein Zeichen, ansonsten bleibt es ein Mittelfeldgeplänkel, das vor allem den Westerndorfern viel Kraft ohne Ertrag kostet. So ab der 65. Minute wird der SVW doch Feld überlegen und kann sich in der 80. Minute den Anschlusstreffer durch Torben Gartzen erkämpfen. Auch wenn es am Ende für die Ostermünchner selbstverschuldet noch eng zu werden drohte, konnten sie sich über die Zeit retten.

Somit geht dieser Sieg in Ordnung und die Melnik-Elf muss sich hinterfragen, warum sie gegen Edling und Ostermünchen häufig mit zu wenig Selbstvertrauen an die Bälle herangegangen ist. Eigentlich gibt es dafür keinen Grund.

Aufstellung

SV Westerndorf

S. Rott, M. Brandner, M. Kleeberger (46. T. Gartzen), Ph. Stachler, M. Jackl, M. Danzer, S. Niesner, T. Voß, F. Martinus (67. D. Georg), M. Krauß M. Zagler (76. H. Cukadar)

SV Ostermünchen

Johannes Schenk, Maximilian Haas, Bernd Schiedermeier, Andreas Niedermeier (57. Markus Kendlinger), Markus Prechtl (67. Christian Dirscherl), Florian Schinzel (72. Markus Ahammer), Patrick Eder, Johann Kuchler, Fabian Jäger, Michael Paccagnel, Alexander Krichbaumer